Meventi Germany GmbH (100% der Anteile)

Die Erlebnisgeschenk-Plattform meventi war seit Gründung im Jahr 2007 spezialisiert auf außergewöhnliche Events. Mit über 1500 Erlebnisangeboten gehörte meventi zu den führenden Anbietern in seinem Segment. 2014 und 2016 wurde meventi vom Deutschen Institut für Service-Qualität in der Studie für Erlebnisanbieter als Testsieger ausgezeichnet. Dennoch konnte das Unternehmen in seiner zehnjährigen Geschichte keine Gewinne erwirtschaften. In 2017 wurde ein wesentlicher Wettbewerber von einem führenden Medienhaus ergänzend zu einem bereits bestehenden Erlebnisgutschein-Portal übernommen. Das Marktumfeld wurde durch diese Konzentration noch schwieriger, die Meventi Deutschland GmbH meldete Insolvenz an.

Der Erwerb erfolgte im Rahmen eines Asset Deals und mit Wirkung zum 1.09.2017.  Die Markenrechte gehen vertragsgemäß erst nach Abschluss des Insolvenzverfahrens (voraussichtlich Anfang 2019) an die Meventi Deutschland GmbH über. Zug um Zug wird die Gesellschaft dann auch kapitalisiert und mit einem veränderten Geschäftsmodell an den Markt gehen. Dieses bestand bislang darin, dass auf das „Vergessen“ von Gutscheinen gesetzt wurde, die Quote beträgt (branchenüblich) über 50%. Nach Antragstellung wurden dennoch weitere Gutscheine verkauft, wir haben uns im Rahmen der Asset-Deals freiwillig zur Abwendung von finanziellen Schäden der Verbraucher verpflichtet diese Gutscheinkäufe zurückzuerstatten. Derzeit erfolgt noch die jeweilige Prüfung der der einzelnen Ansprüche, was aufgrund von rechtlichen und steuerlichen Vorgaben andauert und aufgrund der Verfahrensgröße zeitaufwändig ist.

Zum Stand Juli 2018 konnten rund einhundert Ansprüche bestätigt festgestellt werden, die Auszahlungen werden gemäß der Voraussetzungen zeitnah erfolgen.

Wird geladen
×